Wirtschaftshof

Unser Wirtschaftshof ist integrierter Bestandteil des Zweckbetriebes. Die Tierhaltung erstreckt sich auf gutstypische Kleintiere, wie Hühner, Enten, Gänse, Puten, Kaninchen sowie Schweine. Die Produkte, zum Beispiel täglich frische Eier, gehen in die Eigenversorgung der Wohneinrichtungen und zum Verkauf in den Hofladen. In der Lehrküche werden diese Produkte veredelt, dort wird gebacken und gekocht. Das Backhaus mit dem handgemauerten Tunnelofen und die Tischlerei des sozialtherapeutischen Zentrums ergänzen zusammen mit der Gärtnerei den gemeinnützigen Zweckbetriebes.

Gärtnerei

Auch unsere Gärtnerei ist Bestandteil des gemeinnützigen Zweckbetriebes und Ebene für Arbeitstherapie und Beschäftigungsprojekte.

Blumen, Obst und Gemüse für den Eigenverbrauch und gelegentlich auch für den Hofladen, bilden den Schwerpunkt des Anbauprogramms.
{gallery}Zweckbetrieb{/gallery}
Die Bewohner des Intensiv Betreuten Wohnens (IBW) werden durch die Arbeitstherapie angehalten Arbeitsfähigkeiten zu reaktivieren, Verantwortung zu tragen und Ausdauer neu zu entwickeln. Ein gutstypischer Buchsgarten, gepflegte Blumenrabatten, Gemüsebeete und ein Obstgarten sind Aushängeschild der Gärtnerei. Es versteht sich, dass das Blumen- und Pflanzenmaterial selbst gezogen wird. Im Winterhalbjahr und zu besonderen Anlässen über das ganze Jahr, findet das Angebot der Gärtnerei in der Floristikwerkstatt seine Abrundung.

Wir fertigen für Sie nach vorheriger Bestellung:
  • Floristik
  • Gestecke (u. a. für Richtfeste oder Hochzeiten)
  • Trauerschmuck
  • Kränze
  • Sommersträuße
  • Dekorationen für Feiern
Für Anfragen an unsere Gärtnerei und den Wirtschaftshof rufen Sie uns gern an unter 039384/21329.